Logo Hookipa – Kahuna Bodywork

Fachspezifische Ausbildung 2017

Faszienmassage und mehr - Arbeit am tiefen Bindegewebe

04. / 05. 02. 2017 // mit Conny Straubinger, Heilpraktikerin und Dozentin

München - 240.- € - beginnend am 04. 02. um 9.30 Uhr


Faszienmassage und mehr - Arbeit am tiefen Bindegewebe

18. / 19. 03. 2017 // mit Conny Straubinger, Heilpraktikerin und Dozentin

München - 240.- € - beginnend am 25. 03. um 9.30 Uhr

Jeder Mensch braucht Berührung, für Neugeborene ist sie sogar lebensnotwendig. Seit über 10 Jahren erlebe ich die faszinierende Wirkung achtsamer, langsamer und tiefer Berührung.

Geben und Empfangen sind für mich gleichermaßen Geschenke des Lebens.


Aromaöl-Massage / Aromatherapie

25. / 26. 03. 2017 - mit Margareta Ischia

München – 220.- €

Dieser Kurs gibt eine Einführung in den Bereich der ätherischen Öle und in die Aromatherapie und Aromaöl-Massage.  Des Weiteren kann jede /r Teilnehmer / in innerhalb des Kurses sein individuelles Körperprodukt selbst herstellen und dann mit nach Hause nehmen. Am Zweiten Tag gibt es die Möglichkeit, eine Demonstration von Aromaöl-Massage zu erleben.


Einführungstag: Beziehungsdynamiken

am 20. 04. 2017 // mit Michael Mokrus, SE-Traumatherapeut und Dozent

München - 148.- € - beginnend am 20. 04. um 9.30 Uhr


Beziehungsdynamiken - von verletzendem Verhalten zum respektvollen Miteinander

21. - 23. 04. 2017 // mit Michael Mokrus, SE-Traumatherapeut und Dozent

München - 400.- € - beginnend am 21. 04. um 9.30 Uhr

In diesem Seminar werden wir untersuchen, wie vergangene, oft schwierige Bindungserfahrungen unser Verhalten heute bestimmen und wie wir uns dadurch in leidvolle Beziehungsdynamiken verstricken. Die gewonnenen Einsichten ermöglichen ein Verständnis dafür, auf welche Weise unser Umgang mit den Stressreaktionen des Körpers, fehlende Einstimmung uns selbst und anderen gegenüber unseren Umgang mit Bedürfniskonflikten erschweren.

In Beziehungen werden häufig eigene Empfindlichkeiten und Verletzungen durch das Verhalten des anderen unbewusst berührt. Dies kann zu starren Rollenfestschreibungen und zu unangemessen heftigen Reaktionen bei uns selbst führen, die wiederum die schmerzlichen Erfahrungen des anderen auslösen. Hierzu gehören starke emotionale Reaktionen wie Aggressionen oder auch Gefühllosigkeit, Rückzug und andere Verhaltensweisen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem reaktiven Teufelskreis von Anklagen, Abwehr, Schuldzuweisungen etc., der keine authentische Begegnung mehr möglich macht.

Das Anliegen des Workshops ist es, Mitgefühl und Verständnis für die Dynamiken und Trigger zu entwickeln, die dabei eine Rolle spielen. So können wir lernen, uns treu zu bleiben ohne die Verbindung zum Anderen zu verlieren und weder uns selbst noch andere immer wieder aufs Neue zu verletzen. Wir werden neue Handlungsmöglichkeiten kennenlernen, um klare Rahmenbedingungen zu schaffen, die einen respektvollen Umgang ohne Urteil und Scham, miteinander ermöglichen. Hierzu werden wir lernen, kindliche Bindungs- und adaptive Überlebensstrategien im Hier-und-Jetzt auf ihre Wahrheit hin zu untersuchen und den Umgang mit Bedürfnissen in erwachsenen Beziehungen einzuüben.

Das Seminar eignet sich für alle Menschen in Beziehungen. Besonders für Menschen, die mit Menschen arbeiten sowie Paare, die sich Verständnis und wirksame Werkzeuge aneignen möchten, um ihre Beziehungsdynamiken ihnen entsprechend gestalten zu können.


Gesprächsführung nach C. Rogers

19. - 22. 05. 2017 // mit Markus Niedermayr, Heilpraktiker, Dozent

München - 500.- € - beginnend am 19. 05. um 9.30 Uhr

Jeder Umgang mit Menschen erfordert eine besondere Art, sich aufeinander einzulassen und zu beziehen und wird in diesem Seminar praktisch und theoretisch vermittelt.
Die Klientenzentrierte Gesprächsführung beruht auf drei Schwerpunkten:
die aufrichtige Annahme und Wertschätzung des Anderen (Akzeptanz)
einfühlendes Verstehen (Empathie)
Offenheit nach außen und Übereinstimmung mit sich selbst (Kongruenz)
Als Gesprächstechnik dient das sogenannte „Spiegeln". Damit wird dem Gegenüber die Möglichkeit gegeben, sich selbst wertfrei zu reflektieren. Die Teilnehmer entwickeln in diesem Seminar die Fähigkeit, einfühlsam und kompetent Menschen zu fördern und sie zu eigenständigen Lösungen zu führen. Die Selbstwahrnehmung wird ebenso geschult, wie das emotionale Verständnis für den Gesprächspartner. Dadurch ist eine wertschätzende und entwicklungsfördernde Begleitung möglich.  Gelehrt wird diese „nicht-direktive Therapieform" an vier Tagen in praktischer Form. Neben der Theorie werden sich die Teilnehmer mit verschiedenen Übungen das Wissen erarbeiten um diese Methode einsetzen zu können.


Flying und Ho’oponopono

27. / 28. 05 . 2017 – mit Harriette Ka Pua O’lohelani Sakuma und Birgit Ke Anuenue Rieckmann

München - 310.- €

Flying ist ein Gebet in Bewegung, eine Bewegungsmeditation, die aus dem alten Hawai’i stammt und als Vorbereitung zur Lomi-Massage praktiziert wird. Sie öffnet das Herz und verbindet uns mit allem, was ist, war und sein wird. Wenn wir fliegen, erleben wir eine kraftvolle und heilende Energie. Wir lernen ganz neue Seiten an uns kennen, alte zu lieben und zu akzeptieren oder sogar zu verändern. Fliegen harmonisiert uns auf allen Ebenen des Seins.

Im Anschluß daran erleben wir einen Tag mit Ho’oponopono, einen tag der Vergebung und Heilung.  Ho’oponopono bedeutet „to make it right“ und ist ein kraftvolles Vergebungsritual, das uns hilft, Vergangenes zu heilen, Konflikte zu lösen und liebevolle Beziehungen zu kreieren. In uns findet ein Loslassen negativer Energien statt und wir geben der göttlichen Energie die Erlaubnis, durch uns zu wirken und zu heilen. Mit Gedanken, Worten und Taten. Mit dem Ho’oponopono können wir Türen zu einem größeren Verständnis für das Leben und für unsere eigene Lebensaufgabe öffnen.


Einführungstag: Angst als Freund

am 14. 06. 2017 // mit Michael Mokrus, SE-Traumatherapeut und Dozent

München - 148.- € - beginnend am 14. 06. um 9.30 Uhr


Angst als Freund

15. - 17. 06. 2017 // mit Michael Mokrus, SE-Traumatherapeut und Dozent

München - 400.- € - beginnend am 15. 06. um 9.30 Uhr

Gesunde Angst ist eine natürliche Reaktion, die uns auf potenziell gefährliche Situationen hinweist. Sie versetzt uns in Zustände erhöhter Energie und Wachsamkeit, um auf Herausforderungen angemessen reagieren zu können.  Wenn wir aber oft schon bei kleinen Auslösern in Angst geraten und das zu unangemessen hoher nervlicher Anspannung führt, die sich nicht leicht wieder beruhigt, funktioniert die natürliche Regulation nicht mehr. Da wir häufig notgedrungen gelernt haben, die Angst nicht zu fühlen und zu zeigen, bleibt die hohe Erregung und die damit verbundene Spannung gebunden und es entwickeln sich Symptome, die sich körperlich, emotional und kognitiv auswirken und unser Verhalten bestimmen. Einerseits entsteht daraus ein Teufelskreis – die Angst vor der Angst lässt diese wie ein Monster erscheinen. Andererseits wird der Umgang mit der inneren Erregung zu einem Auslöser weiterer Angstreaktionen und führt zu vermehrtem Vermeidungsverhalten.

In diesem Seminar werden wir unterschiedliche Angstsysteme kennenlernen und das Furcht-System (bereitet auf Kampf-/Flucht vor) vom Panik-System (soziale Kontakte aufsuchen, um zu überleben) unterscheiden.  In ressourcenorientierten Übungen begegnen wir der Angst als Freund. Wir werden sie erforschen und integrieren, sodass die negativen Wertungen den Umgang mit unserer Angst nicht mehr behindern und einem authentischen Kontakt zu uns selbst und anderen nicht im Wege stehen.  Dabei lernen wir verschieden Möglichkeiten kennen, Kapazität zu entwickeln, um die Intensität unserer Lebendigkeit und Gefühle besser zu verkörpern und zu tolerieren.

Die Inhalte und Struktur des Seminars eignen sich sowohl für Psycho- und Körpertherapeuten als Fortbildung wie auch für alle anderen Menschen, die sich dieser Thematik nähern möchten.


Lebendige Anatomie und die Kunst der Berührung

28. - 30. 07. 2017 // mit Markus Niedermayr, Heilpraktiker, Dozent

München - 300.- € - beginnend am 02. 09. um 18.00 Uhr

An diesem Wochenende wird die Anatomie des Bewegungsapparates theoretisch und auch praktisch gelehrt. Die Teilnehmer werden angeleitet, die gelernten Knochen und Muskeln achtsam aneinander zu erkunden und zu ertasten, das Bewegungsspiel zu entdecken und so einen lebendigen Eindruck von der Anatomie des menschlichen Körpers zu gewinnen.


Einführungstag: Bewegen und ( Selbst- ) Berühren - essenzielle Grundlagen für Stressregulation

am 22. 09. 2017 // mit Michael Mokrus, SE-Traumatherapeut und Dozent

München - 148.- € - beginnend am 22. 09. um 9.30 Uhr


Bewegen und ( Selbst- ) Berühren - essenzielle Grundlagen für Stressregulation

23. - 25. 09. 2017 // mit Michael Mokrus, SE-Traumatherapeut und Dozent

München - 400.- € - beginnend am 23. 09. um 9.30 Uhr

Nichts ist so vielschichtig in seiner Bedeutung für unser Wohlbefinden wie Bewegung. Sie steht direkt am Anfang unserer Entwicklung im Mutterleib. Der Körper wächst in  einer große Bewegung - ein Sich-Ausdehnen und Form-Annehmen des Organismus. Bewegung ist der direkte Ausdruck unseres Gefühlslebens. Unser Organismus bringt sich über Bewegung ins Gleichgewicht, baut Spannungen ab, bringt die Produktion wichtiger Hormone in Schwung, regt das Wachstum der Gehirnzellen an und vieles mehr. Nur durch Bewegungen können wir auf Veränderungen in unserer Umwelt reagieren, auf sie einwirken und uns mit ihnen auseinandersetzen.

Wahrnehmung und motorische Fähigkeiten in der frühen Kindheit gehen eng einher mit unserer somatischen, sensorischen und motorischen Entwicklung. Unsere kognitiven Leistungen sind an die körperlichen Wachstums- und Reifungsvorgänge gekoppelt. Wie wir wahrnehmen und uns bewegen werden zur Grundlage für die Entwicklung unserer kognitiven Fähigkeiten, insbesondere der Sprache. 

Am Anfang unseres Lebens sind wir auf eingestimmte und unterstützende Berührung angewiesen, um physiologische und emotionale Regulationsfähigkeit zu erlernen und uns gesund zu entwickeln. Haben wir diese essenzielle Erfahrung nicht oder nur unzureichend gemacht, bildet sich ein dysreguliertes Nervensystem heraus, dass nur begrenzt mit Gefühlen und Stress umgehen kann. Darüberhinaus ist Berührung essenziell für die Entwicklung eines gesunden Körper-(Selbst-) Bildes und eines gesunden Gefühls für Grenzen.

Durch unterschiedliche Bewegungs- und Berührungsübungen erschließen wir uns diese Ressourcen neu, bauen Spannungen ab und finden zurück zu Gleichgewicht und Regulation. Wir erleben neue Möglichkeiten, über Bewegung und Berührung in Kontakt zu treten, mit anderen zu kommunizieren und uns auszudrücken.

Die Inhalte und Struktur des Seminars eignen sich sowohl für Psycho- und Körpertherapeuten als Fortbildung wie auch für alle anderen Menschen, die sich dieser Thematik nähern möchten.


Ganzheitliche Existenzgründung, Recht und Marketing für Berufe aus dem Bereich Wellness, Beauty und Gesundheit

21. / 22. 10. 2017 // Barbara von den Driesch, Juristin, Dozentin, Präsidentin des Fachverbandes Wellness, Beauty und Gesundheit e.V

München - 260.- € - beginnend am 21. 10. um 10.00 Uhr

Ganzheitliche Existenzgründung bzw. Teilzeitgründung, Recht und Marketing für Berufe aus dem Bereich Wellness, Beauty und Gesundheit Wie kann mein Beruf meine Berufung werden und Erfolg nach sich ziehen? Was will ich eigentlich beruflich tun?

Diese Fragen haben viel mit Eigenverantwortung zu tun - einen Lebensweg zu finden, der den eigenen innersten Wünschen entspricht. Diesen Weg, diese Vision zu finden ist oftmals gar nicht einfach und ihn dann in der gesellschaftlichen Realität umzusetzen braucht einiges an Handwerkzeug. Auf diesem Weg möchte ich Sie mit diesem Seminar unterstützen.

Wir werden folgende Themen behandeln:


Deep tissue:

27. - 28.02. / 25. - 26.03. / 23. - 24.04. / 25. - 26.06.

In diesem Seminar geht es um das Erlernen der Massage am tiefen Bindegewebe. Sowohl die korrekte Körperhaltung, als auch der Einsatz verschiedener neuer Elemente und Techniken inclusive Gelenklockerung und Atemarbeit sind wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.


Wellnessmassage

12. - 13.03. / 09. - 10.04. / 14. - 15.05. / 11. - 12.06.

Dieser Kurs gibt eine Einführung in Grundelemente der Massage im Allgemeinen. Es werden sowohl der Umgang mit dem Kunden (Erstgespräch / Indikationen / Kontraindikationen bei der Massage), als auch ein Basis-Ablauf der Klassischen Wellness-Massage vermittelt.


Hot Stone

21.02. / 06.03. / 28.03. / 17.04. / 26.05. / 18.06.

Am Seminartag lernen Sie, mit den heißen Steinen zu arbeiten: Sie bekommen eine Einführung in die Grundlagen zu dieser Technik und Sie erhalten die für die Ausführung notwendigen praktischen Informationen. Danach lernen Sie unter individueller Anleitung, selbstständig eine Hot-Stone-Massage durchzuführen und Sie bekommen eine ganze Behandlung, um die Wirkung am eigenen Körper zu erleben. Zum Kurs erhalten Sie ein Skript und am Ende des Kurses ein Zertifikat.


Zur Online-Anmeldung

ZUM SEITENANFANG